Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
(c) Thore Nilsson / photomatzen
825 Jahre

Rendsburg feiert Jubiläum

Die Rendsburger Eisenbahnhochbrücke vom Ufer des Kanals aus gesehen
Rendsburg

am Nord-Ostsee-Kanal

Die Schwebefähre auf der Rendsburger Uferseite des Kanals
Rendsburg

mit der Schwebefähre über den Kanal

(c) Thore Nilsson – potomatzen
Rendsburg

hat Geschichte

Radweg am Nord-Ostsee-Kanal entlang
Rendsburg

am Nord-Ostsee-Kanal

Blick über den Nord-Ostsee-Kanal auf die Eisenbahnhochbrücke mit der Schwebefähre im Sonnenuntergang
Rendsburg

im Herzen Schleswig-Holsteins

Innenstadtförderprogramm

Innenstadtförderprogramm

Innenstadtförderprogramm „Rendsburg im Aufwind"

Das Förderprogramm des Landes Schleswig-Holstein wurde 2021 zur kurz- und mittelfristigen Stärkung von Städten und Gemeinden ab 10.000 Einwohner:innen mit einem Gesamtbudget von 12,5 Millionen Euro aufgelegt.

Rendsburg hat sich 2021 erfolgreich um die Fördermittel in Höhe von 500.000 Euro beworben. Zusammen mit dem vorgeschriebenen Eigenanteil Rendsburgs steht damit ein Förderbetrag in Höhe von 667.000 Euro für den Zeitraum seit dem 1. Juli 2021 und weiter bis zum 31. Dezember 2024 zur Verfügung.

Die Stadt Rendsburg hat die Rendsburg Tourismus und Marketing GmbH (RTM) mit der Bearbeitung des Innenstadtförderprogramms beauftragt. Anträge können von allen Bürgerinnen und Bürgern vor Beginn des jeweiligen Projektes formlos an die RTM gestellt werden (Projektbeschreibung, Kostenaufstellung). Voraussetzung ist auch, dass das Projekt im Fördergebiet (siehe Plan) und im vorgegebenen Förderzeitraum umgesetzt wird.

Projektanträge können beispielsweise zu den Bereichen Belebung von Leerständen, Digitalisierung Handel, Gastro und Kreative, Orte der Erholung, Ausstattung des Stadtraums, Fassadenbegrünung oder Urban Gardening Projekte.   

Alle Anträge werden von dem Beirat „Innenstadtförderprgramm“ geprüft und sofern die Voraussetzungen des Förderprogramms erfüllt sind, auch von diesem genehmigt. Der Beirat ist besetzt mit Vertreter:innen der Verwaltung (Bürgermeisterin), Politik und Wirtschaft (je zwei Vertreter:innen) sowie eine Vertreterin der BIG Bau (Sanierungsträger der Stadt Rendsburg).

Vom 21. Juli bis 17. August 2023 steht zum zweiten Mal der Pumptrack als Sommer-Highlight für Kinder, Jugendliche und alle Sportbegeisterten auf dem Paradeplatz.

Ein Pumptrack ist eine ca. ein Meter breite Skatebahn, die es Biker:innen – und auch sonst jedem und jeder mit (fast) allem was Rollen hat – ermöglicht, nur durch das Hochdrücken des Körpers aus der Tiefe Geschwindigkeit aufzubauen. Während der Veranstaltungszeit wurde der Pumptrack tageweise durch kostenfreie Spiel- und Mitmach-Angebote der Rendsburger Jugendorganisationen ergänzt.

Das Kreativlabor der Kulturschlachterei bietet Künstler:innen einen Ort für Ausstellungen, Raum zur kreativen Entfaltung und Interessierten die Möglichkeit zu vielfältigen Workshops.

Mit diesem Projekt wird die Kultur in der Innenstadt Rendsburgs gestärkt und erlebbar gemacht, Künstler:innen werden unterstützt und dem Leerstand etwas entgegengesetzt.

Im Zuge der Neugründung der Rendsburg Tourismus und Marketing GmbH zu Beginn des Jahres 2022 wurde ein neues Corporate Design sowohl für die GmbH als auch für die Stadt Rendsburg entwickelt.

 

Im Bereich Stadtmarketing zählt zu den Aufgaben unter anderem die Positionierung des Standortes Rendsburg, die Entwicklung neuer Maßnahmen zur Kundenbindung und Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt. Zur Bewertung der Besucherstruktur, dem Besucherverhalten sowie der Verbraucherbewertung werden valide Daten benötigt, auf dessen Basis Handlungsansätze beschlossen werden. Für diese Daten wurde an der „Befragung Vitale Innenstädte des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln“ teilgenommen. Diese Studie wird seit Jahren erfolgreich jeweils in rund 120 Städten durchgeführt.

Weitere Informationen und Ergebnisse sind hier zu finden.

Mit der Passantenfrequenzmessung von hystreet.com, der größten Plattform dieser Art, werden 24/7 valide Daten mit Hilfe von Lasertechnik erhoben. Mit einer Genauigkeit von 99 Prozent und gänzlich DSGVO-konform wird die Passantenfrequenz an drei Standorten in der Rendsburger Innenstadt gemessen. Diese sind An der Schiffbrücke, Hohe Straße und Stegen. Für alle Akteure die Innenstadt betreffend sind die Daten in Echtzeit und mit maximaler Transparenz abrufbar. So kann unter anderem die Aktivität an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Uhrzeiten, aber auch der Erfolg von Veranstaltungen gemessen werden.

Alle weiteren Informationen gibt es hier.

Viele neue Sitzgelegenheiten laden in der Altstadt und in Neuwerk die Besucherinnen und Besucher zum Verweilen ein: „Bitte nehmen Sie Platz!“ heißt die Aktion des Rendsburg Tourismus und Marketing. Von Mai bis September stellen die Inhaber:innen vor ihre Ladengeschäfte Stühle oder Bänke, um jedem und jeder eine Sitzmöglichkeit für eine Pause oder einfach so zum Verweilen zu bieten.

Um die Aufenthaltsqualität und Verweildauer bei Veranstaltungen im Innenstadtbereich zu erhöhen, wurden mobile Sitzmöglichkeiten ermöglicht. So können Besucherinnen und Besucher bei Events nun auf einladenden, breiten Holzbänken Platz nehmen oder es sich in bunten Liegestühlen bequem machen.

Um die Stadt Rendsburg und die Rendsburg Tourismus und Marketing GmbH sowohl bei eigenen Veranstaltungen als auch extern mit ihren Aktivitäten und Projekten sichtbar zu machen, wurde eine Messeausstattung im passenden Design erarbeitet und erworben.

An der Rendsburg Information steht für alle eine Fahrradstation bereit, mit der kleinere Arbeiten am eigenen Drahtesel kostenlos vorgenommen werden können. Mit Hilfe von Zange, Imbusschlüsseln, Luftpumpe und einigem mehr, kann sich dann schnell wieder auf das Rad geschwungen werden.

Eine Hüpfburg für Stadtfeste, die Rendsburg repräsentiert – die Schwebefähre als Hüpfburg ist eine einzigartige Attraktion für Kinder geworden. Auf Festen und Feiern ist sie ein wahrer Blickfang und Magnet für Familien.

Stadtmarketing

Rendsburg Tourismus + Marketing GmbH
Bahnhofstraße 12-16
24768 Rendsburg

Tel.: 04331 663 4510
Mail: info@rd-tm.de

Tourismus

Rendsburg Information
im Alten Rathaus
Altstädter Markt
24768 Rendsburg

Tel.: 04331 663 4566
Mail: tourismus@rd-tm.de